Die Schafe im Mutterschiff

Jetzt sind unsere Schafe darauf trainiert, zu einem Mutterschiff zu rennen, wenn ein Ufo auf sie zusteuert. Wieso? Video anschauen - und - wenn dann immer noch Fragen offen sind, wovon auszugehen ist - Beitrag von Guido auf DRS 3 hören.

 

Gigolo: Der erste Tag

Endlich ist es soweit: Das erste Lamm liegt im Stroh.

Seit vier Wochen pilgere ich mehrmals täglich von der Terasse zum Unterstand oder von der Küche hinunter zum Badezimmer. Jetzt ist das erste Lamm endlich da - mein kleines Bocklamm mit dem Namen Gigolo.

Schon nach wenigen Minuten versucht der kleine Kerl aufzustehen.

Der Frühling ist da ...

Am 1. März ca. um 14 Uhr ist Gigolo geboren, mein Bocklamm. Damit beginnt mein neues Blog:

«Vom Lamm zu Gigot - Die Geschichte von Gigolo».


 

Diesen Sommer gehe ich nicht auf die Alp. Ich werde den Sommer im Unterland verbringen, unser neues Haus einrichten, den Garten Schaf-tauglich gestalten und schreiben wie der kleine Gigolo aufwächst. 

Felix zu Besuch bei Felice

 Gestern kam Felix mit Marie und Josie ins neblige Unterland, um Felice zu besuchen. Kommentar von Felix: «Der ist nicht mehr zu erkennen!» Das hat schon was

Zurück im Unterland

Vor über einem Monat habe ich meine fast 700 liebgewonnen Schafe an ihre Besitzer zurückgegeben. Im letzten Monat ist viel passiert:

- Ferien
Als erstes habe ich mir eine Woche Ferien mit Reto in Wien gegönnt. Ich dachte nach so viel Ruhe und Einsamkeit ist das der beste Einstieg zurück in die Zivilisation.

Die Hirtin in der Andelfinger Zeitung

Jetzt wurde auch die Andelfinger Zeitung auf die Hirtin aufmerksam.
Hier lesen: «Den ganzen Sommer 700 Schäfchen gezählt» (pdf)

Schafabgabe Unterschächen

Heute gebe ich die Schafe von Unterschächen ab.

Gabriela und Xeran helfen mit. Sechs Personen und zwei Hunde haben im Auto Platz. Gabriela, Xeran und Nazca müssen in den Kofferaum.

Schafabgabe Sulztal

Der Wetterbericht hat für Samstag Dauerregen angesagt, ein idealer Tag also, um meine neue Regenkleidung zu testen.